Home Wohn- und Versorgungszentren Hof Müllerheide, Reichshof Tagesstruktur

Tagesstruktur

Teil der Tagesstruktur ist der Umgang der Bewohner untereinander, aber auch der Mitarbeiter mit den Bewohnern. Die Mitarbeiter versuchen, die Struktur des Hauses durch angenehme Dinge zu gestalten wie das gemeinsame Zubereiten von Mahlzeiten, die Umgangsformen u. ä. . Auch die Arbeitstherapie dient der Schaffung eines strukturierten Rahmens, in dem die jeweiligen Bewohner ihr Selbstwertgefühl neu aufbauen können.

Trotzdem gibt es einige wenige Punkte, die in einer Hausordnung festgehalten werden müssen und die das Leben einer kleinen Gemeinschaft in einem Haus regelt. Diese Hausordnung wird mit den Bewohnern beim Einzug gemeinsam besprochen.

Medizinisch-pflegerische Betreuung

Langjähriger Missbrauch von Suchtmitteln bedarf intensiver medizinischer Betreuung. Bei vielen Bewohnern ist eine regelmäßige – sowohl internistische als auch psychiatrische – fachärztliche Versorgung notwendig. Die medizinisch-pflegerische Betreuung, die Grundversorgung, die Medikamentenausgabe, das Stellen der Medikamente sowie der Kontakt zum Arzt werden unter Anleitung der Mitarbeiter mit Pflegeausbildung wahrgenommen.

Sowohl die medizinische als auch die soziale Entwicklung des Bewohners wird dokumentiert.

Bewohner des Hofes können praktisch in jeder Pflegestufe in der Einrichtung versorgt werden, ein interner Aufzug und eine Rampe ermöglichen gehbehinderten Bewohnern oder Rollstuhlfahrern eine optimale Bewegungsfreiheit.

Feizeitangebote

Neben der Tagesstrukturierung sowie der pflegerischen und hauswirtschaftlichen Versorgung der Bewohner werden Freizeitangebote präsentiert, die sich nach den Interessen der Bewohner ausrichten.

Angehörigenarbeit

Vor dem Hintergrund der langjährigen Abhängigkeitserkrankung haben die Bewohner oftmals keine oder stark gestörte Beziehungen zu den Angehörigen. Es bedarf jedoch einer gewissen Zeit und Geduld, um diese wieder aufzubauen und zu festigen. Die Bewohner werden seitens der Einrichtung bei diesem Anliegen unterstützt.

Was passiert bei einem Rückfall in die Alkoholabhängigkeit?

Der Genuss von Alkohol – auch in geringsten Mengen – ist der akute Ausbruch der Krankheit Alkoholismus und muss zwingend auf der Aufnahmestation der Fachklinik in Form einer Entgiftung behandelt werden.
Diese Regel ist unumstößlich, auch, um andere Bewohner in dieser Situation zu schützen. Sollte also ein Bewohner rückfällig werden und sich weigern, eine Entgiftung vornehmen zu lassen, so muss er die Einrichtung verlassen.
Wieder zurück auf dem Hof Müllerheide erhält der Bewohner Gelegenheit, in Einzel- und Gruppensitzungen die Ursachen für einen Rückfall zu besprechen.
Um das abstinente Leben zu unterstützen, findet wöchentlich ein Gespräch mit dem Chefarzt der Suchtabteilung der Fachklinik statt.

Kontakt Hof Müllerheide

In der Alten Wiese 4
51580 Reichshof-Müllerheide

Telefon: 0 22 65 - 98 98 12
Fax: 0 22 65 - 98 98 13
muellerheide@ogb-gummersbach.de
RSS-Feed     Impressum     Webseite www.media-x-vision.de     Kontakt     Admin     Hintergrundbild anzeigen