Sozialpsychiatrische Kontaktzentren (SPZ)

Die OGB bietet im gesamten Oberbergischen Kreis ein umfassendes Versorgungsnetz in der Form von stationären Wohnzentren, Tagesstätten, Kontaktstellen, Betreutem Wohnen (BeWo), Sozialpsychiatrischem Dienst (SpDi) und dem Kommunalen Sozialen Dienst (KSD) an.

Das Ziel der regionalen Versorgung ist, dass chronisch Kranke oder von Chronifizierung bedrohte Menschen in Krisen- und Konfliktsituationen möglichst in ihrem Lebensumfeld eingebunden bleiben und somit die Möglichkeit bekommen, ihre Krankheit und deren Folgeprobleme besser bewältigen zu können.

Entsprechend der Psychatrie-Enquête verfolgen wir das Ziel „ambulant vor stationär“ und haben daher in den letzten Jahren insbesondere die ambulante psychiatrische Versorgung weiterentwickelt. Aus den Angeboten Tagesstätte, Kontakt- und Beratungsstelle, Betreutes Wohnen, Sozialpsychiatrischer Dienst und Kommunaler Sozialer Dienst entstand ein aufeinander abgestimmtes und für den gesamten Oberbergischen Kreis gültiges ambulantes Leistungsangebot.



Bild ohne Beschreibung

Sozialpsychiatrische Kontaktzentren

Leiter der Tagesstätten Wipperfürth und Gummersbach:
Tobias Engelbert-Fatone

Wipperfürth
Marktstr. 23
51688 Wipperfürth
Telefon: 0 22 67 / 87 22 10
Fax: 0 22 67 / 87 22 22
E-Mail:


Gummersbach
Marktstr. 12
51643 Gummersbach
Telefon: 0 22 61 / 2 12 14
Fax: 0 22 61 / 2 32 64
E-Mail:


Leitung des ambulanten Versorgungsbereiches:
Edith Zoglauer
Telefon: 0 22 61 / 81 68 04
Mobil: 0 151 / 53 83 93 15
Fax: 02261 / 23 26 4